PRESSE / VERÖFFENTLICHUNGEN

  • DIE WEICHE Juni 2011 Gastbeitrag “Reaktivierung Modellbahnhobby” (12 Seiten)
  • TRAININI   05/2015 Buchvorstellung/Rezension eBook “Baudokumentation - Planung und Bau einer Burgruine, Klamm, Wasserfall, Brücken, Gelände, etc.” (2 Seiten)
  • TRAININI   01/2016 Foto Abwracklok V200
  • TRAININI   11/2016  Gastbeitrag “Mastleuchten fürs Betriebswerk” (8 Seiten)
  • DIE WEICHE Juni 2020 Gastbeitrag “Wie baue ich ein “leichtes” Felsmassiv” (14 Seiten)
  • TRAININI   12/2020 Buchvorstellung/Rezension eBook  “Eisenbahnmodellbau - eigenlich ganz easy! Das Bahnbetriebswerk” (2 Seiten)
  • Clubzeitschrift Spur Z Stammtisch Radolfzell, Ausgabe 2/2021 Gastbeitrag “Buntschieferfelsen” (19 Seiten)
  • TRAININI   06/2021  Gastbeitrag “Gleisrampen im Eigenbau”, Teil 1  (7 Seiten)
  • TRAININI   07/2021  Gastbeitrag “Gleisrampen im Eigenbau”, Teil 2 (15 Seiten)
  • TRAININI   12/2021  Gastbeitrag “Erfahrungsbericht Redutex 3D-Folien” (13 Seiten)

BAUFORTSCHRITT

der Modellbahnanlage Bw Herilingen in Z (1:220)

PDF-

Fotodokumentation

zum Baufortschritt

Ein Klick auf den  Button und der Download beginnt  i.d.R. automatisch

                                                       Button-Download-mitte

Die Realisierung des Dampflok-Groß-Bw mit angeschlossenem kombinierten E- und Diesellok-Bw im Traktionswandel schreitet voran.

Ziel ist es, auf möglichst kleiner Fläche (in Z sind das dann im fertigen Zustand mit Hintergrundkulisse ca. 195 x 95 cm) das Dampflok-Groß-Bw mit Kohlebühne auf zwei Ebenen, Großbekohlung und große Kohelbunker mit Drehscheibe und 12ständigem Ringlokschuppen sowie Nebengebäuden, das E- und Diesellok-Bw mit Schiebebühne und zwei- bzw. 4gleisiger Wartungshalle, auf etwas höherer Ebene liegendem Tanklager mit 3 gleisiger Dieselloktankstelle und einem Gewerbepark mit Fabriken und Nebengebäuden, Handdrehscheibe und kleiner Lok-/Wagenwartungshalle zu realisieren. Das Ganze findet auf verschiedenen Ebenen statt, die mit Arkaden-Rampen, wie häufig in innerstädtischen Lagen anzutreffen, überbrückt werden. So entstehen vielfältige reizvolle Ansichten, besonders wenn man die übliche “Vogelperspektive” verlässt.

Im zum Download (links) bereitgestellten PDF habe ich ein paar Baufortschritte fotografisch mit textlichem Kurzkommentar zusammen gestellt.

Gross-Bw in 1:220
Ölunfall in 1:220

BAUBEISPIEL HALBRELIEFFASSADE HINTERGRUND:

Entwurfszeichnung der Fabrikfassade

K_Halbrelief-001

Verklebung der Kunststoffprofile

K_Halbrelief-002

Fertig geklebte Stahlrahmenprofile des oberen Giebels

K_Halbrelief-003

Oberer Giebel gesupert und mit Mauerwerkausfachung

K_Halbrelief-004

Betonrahmen aus Balsaholz

K_Halbrelief-005

Fassade im Rohbau fertig

K_Halbrelief-006

Dachpappe und Zinkverwahrungen montiert

K_Halbrelief-007

Fensterscheiben im Zeichenprogramm geplant, skaliert und auf Overheadfolie ausgedruckt, oben: Entwurfszeichnung, mitte: Tagansicht, unten: für nachts hinterleuchtet

K_Halbrelief-008

Fenster eingeklebt und hinterleuchtet, Fassade begrünt

K_Halbrelief-009

Tor im Bildbearbeitungsprogramm zusammen gesetzt und skaliert, Fassade fertig montiert

K_Halbrelief-010

Die nur ca. 2 cm dicke Relieffassade erhält geschickter  fotografischer Innenansicht eine enorme Tiefenwirkung

K_beleuchtet02-1

Halbrelieffassade provisorisch an den Hintergrund gestellt. Es werden noch einige andere Halbrelief-Fabrikfassaden dazu kommen (langgestrecktes Flachdachgebäude, Sheddachfassade, etc.)
In das Hintergrundbild werden noch weitere Fassaden eingefügt, um den Bereich plastischer zu gestalten.

K_Halbrelief-011

Hier noch einige Varianten anderer Baumethoden für Relieffassaden:

Fabrikfassade  - Flachdach1
Fabrikfassade - Sheddach
Fabrikfassade - Treppenhausturm
Fabrikfassaden - beleuchtet

BAUBEISPIEL BUNTSCHIEFERFELSEN

Buntschieferfels - Bauschritte2